Edition 5 Erstfeld

Monstranz

Caro Suerkemper

Monstranz
Bild vergrössern

Aluminium, Spiegel, Stoff
55 x 15 x 13 cm
2014
Fr. 4800.-

Monstranz

Caro Suerkemper

Aluminium, Spiegel, Stoff
55 x 15 x 13 cm
2014
Fr. 4800.-

Ein aus Aluminium gegossenes Abbild einer Frau - präsentiert als Monstranz - stellt ein neues Kunstwerk Caro Suerkempers dar. Mit dieser in Rajasthan, Indien produzierten Arbeit schafft die Künstlerin ein Werk, das sich zwischen der katholischen Liturgie und der indischen Tradition und Geschichte befindet.

In der Herzgegend der weiblichen Skulptur ist ein kleiner runder Spiegel angebracht. Dieser erinnert an das kleine durchsichtige Fenster bei Monstranzen, in dem jeweils die konsekrierte Hostie ins Zentrum gerückt und präsentiert wird. Von dem kleinen Fenster der Monstranzen gehen jeweils Strahlen in alle Richtungen aus. Diese verweisen auf die Heiligkeit der darin gezeigten Hostie.

Bekleidet ist die Figur mit einer Hose und einem Korsett, das die Künstlerin mit der Figur der Frau antönt. Damit spielt Caro Suerkemper die Viktorianische Zeit an, zu der Indien von Grossbritannien besetzt wurde. Über die Schultern tragen die fünf Skulpturen zudem einen Stoffüberhang, ein Mäntelchen aus je unterschiedlichen Materialien. Diese wurden von der Künstlerin in Anlehnung an den katholischen Brauch gewählt, heilige Figuren mit wertvollen Stoffen zu ummanteln – Seide, handgeklöppelte Spitze oder Perlenstickerei auf Seide. Der kleine Spiegel in der Herzgegend der Skulptur kann auch als Bestandteil der Kleidung angesehen werden. Die folkloristischen Kleider in Rajasthan sind oftmals mit zahlreichen kleinen Spiegelchen geschmückt.

Angela Nyffeler